Thermenmarathon Bad Füssing 02/XVIII

Ohne einen einzigen 2018er Lauftrainingskilometer aber mit 1335,444KM am Indoor Rower sowie läppischen 46 Hometrainer KM stellte ich mich heuer zum 2. Mal an einen Start. Im dichten Schneetreiben waren viele Unerschrockene nach Bad Füssing zum Thermenmarathon gekommen. Etliche mir bekannte aus der Szene gingen auf die 4ründige, manche auf die 2 Runden Reise. Die Belastungen der Jänner Ruder – Challenge machten sich nach 10KM bemerkbar. Ein Kreuzschmerz wanderte gesäßabwärts und verweilte hartnäckig im Ischias Sektor. Langsames Dahintschörteln war aber erträglich und so lief ich gediegenen Tempos durch. Einzig an den Laben gönnte ich mir Gehpausen zwecks Aufnahme des Brennstoffes. Im Ziel ließ ich es mir nicht nehmen mit meinem Laufkumpel Werner auf sein 200stes Langdistanz Finish auf Schusters Rappen anzustoßen. Chapeau!

 

Taunus Ultratrail 01/XVIII

Schon bei der Anreise via PKW schüttelte das Sturmtief Friederike unseren kleinen Italiener ordentlich durch. Der Trail gestaltete sich spektakulär. Die ersten 3 Stunden ging es gediegen durch hübsche Single Trail Abschnitte. Etwas Gatsch und viele liegende Bäume waren noch keine echte Challenge. Dass nach VP1 ab km 17 mein Tracker alles außer der Route anzeigte hingegen schon. Mit Gerhard bildete ich ein Duo. Wir verfranzten uns 4x, 2x davon gewaltig. Am Feldberg überraschte uns eine horrende Neuschneemenge. Oft verloren wir die Markierungen aus den Augen und navigieren war komplex. Der Schneefall wollte bis ins Ziel nicht mehr enden. Bei VP2 am km 34 stieg Gerhard aus, lieh mir aber seine Garmin. Zeitweise orientierte ich mich an den Fußspuren einiger MitstreiterInnen welche schnell vom Schneesturm verweht wurden. 10km vor dem Ende stand ich vor einem Problem in Form einer Barriere aus einem von Friederike gerodetem Wald, welcher den Weg unpassierbar machte. Über das Geäst turnend verlor ich viel Zeit und die letzte Orientierung. Andreas ging es ähnlich und wir schlossen uns für den Rest des Weges zusammen. In niederen Regionen zog es mir fast die Schuhe aus. Die Schlammtreter wurden an jedem Anstieg pulverschneegereinigt. Als die Dunkelheit hereinbrach, wurden die Abstiege abenteuerlich. 10:17h später war ich am Ausgangspunkt (Waldhotel Kelkheim) dieser Wintertour und fassungslos, so lange für die paar (51 + verlaufen + 1600hm) km benötigt zu haben. Dank den guten Organisation von Bert & Co, dem Unwetter tags zuvor und dem mächtigen Wintereinbruch war es summa summarum eine Challenge vom feinsten.

 

Als Mitglied unseres

starte ich heuer bei folgenden Events:

03.11.2018

WRU Dreiviertel Gschicht

 

14.10.2018

LCC Herbstmarathon

30.09.2018

Rauchwart Marathon

 

15.09.2018

6h Lauf Steyr

 

25.08.2018

ARAB

 

27.07.2018

48h Lauf Kladno

 

29.06.2018

24h Lauf Irdning

 

10.06.2018

100km Wien

03.06.2018

Sommeralmmarathon

 

20.05.2018

Keszthely Kilometerek

 

03.05.2018

EMU 6d Race

28.04.2018

12h Lauf Langenzersdorf

 

08.04.2018

Wiener Halbmarathon

 

17.03.2018

6h Lauf Lassee

 

04.03.2018

4h Lauf Marchtrenk

04.02.2018

Bad Füssing Thermenmarathon

(283min.)

20.01.2018

Taunus Ultratrail

(617min./51km/1600hm)